Glasklar. Schonungslos. Mitreißend.

Sie nennen sich das Rudel und keiner traut dem anderen. Doch Juli ist froh, dass die abgerissenen Gestalten, die am Rand der Normalität leben, sie überhaupt aufgenommen haben. Nachdem ihr der Zugang zur Welt der Pheen verwehrt wird, hat sie keine Heimat mehr. Schlimmer noch, innerhalb der Normalität wird sie als letzte lebende Phee und gefährliche Mörderin gejagt. Verzweifelt versucht Juli, die Brücken zu ihrem früheren Leben wiederherzustellen. Doch bald muss sie erkennen, dass die Freunde von einst zu Feinden geworden sind und Verrat in der neuen Welt an der Tagesordnung ist.

 

Über die Spiegel-Trilogie

News

Definitiv lesenwert

»Spiegelriss von Alina Bronsky ist eine gelungene Fortsetzung und meiner Meinung nach noch besser als Spiegelkind. Die Handlung ist düsterer und spannender und die Mischung aus Dystopie und Fantasy weiß zu überzeugen. Definitiv lesenswert!«
Manjas Buchregal


News

Geniestreich

Dystopische Gesellschaft, märchenhaftes Ambiente und die Frage nach richtig oder falsch machen Alina Bronskys neuesten Geniestreich zu einem spannenden und sehr fesselnden Roman.
Fantasie und Träumerei


News

„Wort und Bild im Schulterschluss“

Was kann ein Jugendbuch mehr bewirken in unserer Zeit, als eine Botschaft so laut durch den Blätterwald zu rufen? Was bitte kann Malerei mehr bewirken, als einen solchen Ruf der Zeit zu reflektieren?
Literatwo